Wie man eine Kindergitarre für Anfänger wählt


Kindergitarre

Finden Sie die elektrische oder akustische Gitarre, die zu Ihrem angehenden Musikgenie passt…. und Ihrem Budget.

Die Auswahl einer Startgitarre beinhaltet oft das Jonglieren Ihres Budgets mit den Erwartungen Ihres Kindes. Mit ein wenig Wissen und Kompromiss sollten Sie in der Lage sein, ein Modell mit der notwendigen Spielbarkeit, Klang und Aussehen zu finden, das jedem gefällt. Das Erlernen der Gitarre sollte die knifflige Rolle für Ihr Kind sein, nicht das Finden einer zu spielen. Lesen Sie weiter für wichtige Tipps, die das Einkaufen von Gitarren erleichtern.

Auswahl eines Typs der Kindergitarre

Obwohl Mandolinen und Ukulelen sich neuer Beliebtheit erfreuen, ist die Gitarre für ein Kind, das gerade erst anfängt, das beliebteste und vielseitigste Instrument. Es gibt zwei Grundtypen: die elektrische oder akustische Gitarre und die Wahl zwischen ihnen ist der erste Schritt. Während jeder hat seine Verdienste als Start-Instrument, weder ist notwendigerweise richtig oder falsch-es ist ein Urteil Anruf, der im Teil basieren sollte auf, was Ihr Kind wünscht. Der Kauf einer Akustik für Ihren Möchtegern-Elektroshredder ist eine Abzweigung.

Die meisten Kinder, die sich an den Lernprozess halten, werden ermutigt, daran festzuhalten, während sie beginnen, die Klänge der Musik, die sie lieben, zu erzeugen und danach streben, besser zu spielen. Dazu brauchen sie eine Gitarre mit gutem Klang und Spielbarkeit. Wenn es sich schlecht anhört und nicht stimmt, ist es kein Schnäppchen – nur mehr Schrott für den nächsten Hofverkauf. Weitere Informationen hier https://ge.onlinecasino41.com

Eine Größe auswählen

Der beste Weg, die richtige Größe zu finden, ist, die Gitarre zu drehen, aber wenn das keine Option ist, gibt es einige nützliche Faustregeln über die Gesamtlänge der Gitarre.

  • 30″ für Kinder von 4-6 Jahren
  • 34″ für Kinder von 6-9 Jahren
  • 36″ für Kinder von 9-12 Jahren
  • Standard ab 12 Jahren

E-Gitarren für Kinder

E-Gitarren sind etwas leichter zu spielen als Akustik. Die Höhe zwischen den Saiten und dem Griffbrett (die so genannte Aktion) ist bei einem elektrischen Instrument geringer, was eine leichtere Berührung der Noten erfordert. Für junge Finger, die sonst nicht in der Lage sind, den Druck zu erzeugen, Noten deutlich und ohne Anstrengung zu spielen, ist es einfacher.

Für die Möchtegern-Shredder, die ihren brennenden Wunsch haben, mit einem Guitar Hero Controller zu spielen, ist eine E-Gitarre unerlässlich. Elektrik wird mit Rock, Alternative, Metal und den meisten Popmusiken assoziiert, während Akustikgitarren in Richtung Country-Western, Bluegrass und Folk tendieren. Natürlich gibt es viele Ausnahmen.

Die Squier Mini Stratocaster Maple Fingerboard E-Gitarre bietet den Look, das Gefühl und den Sound einer Rockgitarre – der Stratocaster – in einer starterfreundlichen Größe. Die kurze 22-¾“ Skala, 20-fret Hals ist ideal für kleine Hände. Mit drei Single-Coil-Pickups, Master-Lautstärke- und Tonregler, Ahorn-Griffbrett und Hardtail-Steg erzeugt er einen hellen Fender-Ton und bleibt in der Stimmung.

Squier Mini Strat

Die 3/4″ Squier Mini Stratocaster ist die perfekte Größe für kleine Rocker. Es ist auch erschwinglich und basiert auf einem Rock-Klassiker.

Auf der anderen Seite können E-Gitarren teurer sein als die Akustik, wenn man den Preis eines Gitarrenverstärkers berücksichtigt. Sie werden auch laut. Die Kinder können ihre Version von Ozzy’s „Crazy Train“ gerne bis zu 10 mal drehen, aber die Eltern? Nicht so sehr. Dieses kann mit Kopfhörern ausgewichen werden, die in den Verstärker einstecken, aber das ist noch eine andere Unkosten und vermutlich ergibt eine weniger befriedigende Erfahrung für das Kind, das juckt, um heraus zu schaukeln.

E-Gitarren-Pakete sind budgetfreundlich und werden mit allen Extras geliefert, in der Regel inklusive Verstärker. Abgesehen davon, dass das Rätselraten mit dem Verstärker und der Gitarre abgeschlossen ist, begrenzen all die mitgelieferten Gitarrenzubehörteile Ihre Gesamtinvestition.

Das Epiphone Les Paul Player Pack ist ein gutes Beispiel. Es beinhaltet einen 10W Verstärker mit Overdrive für rockigen Sound, Gigbag, Headstock-Tuner, Trageriemen, Kabel, Plektren und Zugang zu Online-Lektionen. Die enthaltene Les Paul Special II Gitarre, die auf Gibsons ikonischem Instrument basiert, ist in voller Größe, aber die kürzere 24,75″-Skala ist für kleine Hände leichter zu handhaben.

kindergitarre-fender-mini-strat

Epiphone Les Paul Spieler Paket

Das Les Paul Player Pack enthält alles, was ein Kind zum Lernen und Jammen braucht, direkt nach dem Auspacken.
Wie dieses Video beweist, sind Epiphone Gitarrenpakete in der Lage, die überzeugenden Rocksounds zu erzeugen, die Ihr Kind machen möchte.

Akustikgitarren für Kinder

Starter-Akustikgitarren sind in der Regel günstiger, da keine Verstärkerinvestitionen erforderlich sind. Dieses bildet sie eine gute Wahl für die Zicklein, die gerade das Wasser prüfen. Eine kleinere Anfangsinvestition ist leichter zu verkraften, wenn Ihr Kind sich entscheidet, nicht mehr zu spielen. Aber denken Sie daran, dass ein Instrument, das anständig klingt und relativ leicht zu spielen ist, sie eher beschäftigt hält. Eine Schnäppchen-Gitarre, die schmerzhaft zu spielen ist und nicht mehr stimmen oder ihre Stimmung halten kann, wird schnell aufgegeben.

Die Kinder müssen die Saiten wegen ihrer höheren Aktion stärker auf eine Akustik drücken, was zu einer Verkrampfung der Hand führen kann. Das zusammen mit Blasen an den Fingern kann die Praxis entmutigen. Aber Beharrlichkeit wil

Akustikgitarre Kaufberatung

Zweck und Budget

Bevor Sie an Markennamen oder Körperstile denken, überlegen Sie, wofür Sie die Gitarre benutzen werden und wie viel Geld Sie dafür ausgeben müssen.

Skill Level – Amateur oder Fortgeschrittene

Wenn Sie ein neuer Spieler sind, der auf der Suche nach einem Instrument zum Lernen ist, möchten Sie vielleicht noch nicht zu viel für eine High-End-Akustikgitarre ausgeben. Dank moderner Fertigungstechniken steht eine große Auswahl an guten, tiefen bis mittleren Akustikgitarren zur Auswahl.

Aber vielleicht sind Sie ein erfahrener Spieler, der bereit ist, auf eine bessere Gitarre umzusteigen. In diesem Fall ist es wichtig, den Unterschied zwischen Tonhölzern und der Resonanz der Decke zu kennen.

Zweck – Akustik-Elektrik erweitert Ihre Möglichkeiten

Werden Sie mit einer Band spielen oder Ihre Gitarre zu öffentlichen Veranstaltungen wie z.B. Open Mic Nights mitnehmen? Wenn ja, sollten Sie eine akustisch-elektrische Gitarre in Betracht ziehen.

Akustisch-elektrische Gitarren sind mit einem Tonabnehmer und einem eingebauten Vorverstärker ausgestattet, der es ermöglicht, sie an einen Verstärker oder ein Soundsystem anzuschließen, ohne ihren satten, akustischen Klang zu verzerren und ohne Ihre Mobilität während des Spiels einzuschränken. Wenn sie nicht angeschlossen sind, spielen und klingen sie wie andere Akustikgitarren. Diese Hybridgitarren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und Musician’s Friend bietet eine große Auswahl an akustisch-elektrischen Gitarren für jedes Budget.

Ob Sie zu Hause oder in der Öffentlichkeit, solo oder mit einer Band spielen, gerade erst anfangen oder upgraden – überlegen Sie sich, was Sie von einer Gitarre brauchen und wie viel Sie ausgeben müssen, bevor Sie einkaufen gehen.

Konstruktion und Design

Sobald Sie die Grundlagen verstehen, wie eine Akustikgitarre entworfen und gebaut wird, werden Sie in der Lage sein, subtile Unterschiede zu sehen und zu hören, die Ihnen helfen werden, die beste Gitarre für Ihre Bedürfnisse auszuwählen.

Akustische Gitarrenanatomie und -teile

Gitarrenhals

Der Hals der Gitarre ist mit dem Gitarrenkörper verbunden und endet am Kopfstück. Das Griffbrett ist an der Oberseite des Halses angebracht, und die Rückseite ist so geformt, dass sie die Hand des Spielers aufnehmen kann.

Die meisten Akustikgitarren verwenden einen festen Hals, d.h. der Hals wird auf den Korpus der Gitarre geklebt. Die Alternative ist ein angeschraubter Hals, der eher bei E-Gitarren verwendet wird. Eine Ferse bietet zusätzliche Unterstützung im Nackenbereich, wo sie auf den Korpus der Gitarre trifft.

Der Hals enthält einen Metallstab, der verhindert, dass er sich durch Saitenspannung und Umwelteinflüsse verbiegt und verdreht. Die Einstellung des Halsstabes korrigiert Intonationsprobleme, die eine korrekte Stimmung des Instruments verhindern. Dieser Trussstab kann entweder am Kopfstück oder direkt im Korpus der Gitarre, am Halsansatz, verstellt werden.

Das Griffbrett, oder Griffbrett, auf der Oberseite des Halses, und ist in der Regel ein separates Stück Holz, das auf den Hals geklebt wird. Griffbretter werden in der Regel aus Palisander oder Ebenholz gefertigt.

Dünne Metallstreifen, Bünde genannt, werden in Halbtonschritten entlang der 12-Ton-Skala in das Holz eingebettet, um anzuzeigen, wo verschiedene Töne gespielt werden. Die meisten Gitarrengriffbretter haben eingelegte Punkte oder Symbole auf den ungeraden Bünden, beginnend mit der Terz – außer der 11. und 13. zugunsten der 12. oder der Oktave.

Die Kopfplatte befindet sich am Ende des Halses gegenüber dem Gitarrenkörper. Es ist mit Stimmschlüssel – auch bekannt als Tuner, Stimmwirbel oder Mechaniken – ausgestattet. Diese stellen die Spannung jeder Saite ein und verändern ihre Tonhöhe. Die Mutter ist ein kleiner Streifen, der an der Schnittstelle zwischen Kopfplatte und Hals angeordnet ist und die Saiten auf das Griffbrett führt. Auf einer Akustikgitarre ist die Mutter üblicherweise aus Kunststoff, kann aber auch aus Knochen, Graphit oder einer beliebigen Anzahl anderer Materialien bestehen.

Körper

Der Korpus einer Akustikgitarre besteht aus der Decke, auch Resonanzboden genannt, die durch innere Verstrebungen gestützt wird; die Seiten und die Rückseite bilden zusammen eine Hohlkammer. Die Oberkörperkurven werden als Oberkampf bezeichnet, während die meist größeren Unterkörperkurven als Unterkampf bezeichnet werden. Der Bereich zwischen ihnen wird als Taille bezeichnet.

Die Größe und Form des Körpers beeinflusst sowohl den Klang als auch die Spielbarkeit des Instruments. Eine Körperform zu finden, die Ihren physischen und musikalischen Bedürfnissen entspricht, wird Ihnen helfen, die richtige Akustikgitarre auszuwählen. Siehe Body Styles – Komfort und Resonanz weiter unten.

Das Schallloch, durch das der Schall ragt, ist an der Unterseite des Griffbretts mit der Taille ausgerichtet und wird oft mit einem schützenden Schlagbrett aus Kunststoff oder anderen Materialien versehen.

Die Saiten der Gitarre sind auf dem Korpus der Gitarre am Steg montiert. Brückenbolzen verankern jede Saite. Der dünne Streifen aus Knochen oder Kunststoff, der die Saiten auf dem Steg ausräumt, wird als Sattel bezeichnet. Der Steg überträgt die Saitenschwingungen auf die Decke der Gitarre, wodurch der Klang des Instruments, auch Projektion genannt, entsteht.